Die Zeckenzeit beginnt...

Die Zeckenplage kann schon ab knappen zweistelligen Temperaturen beginnen. Je nach Wetterlage werden die Zecken schon ab Februar/März aktiv und treiben bis in den Oktober hinein ihr Unwesen.

 

Der gemeine Holzbock ist die häufigste und zugleich gefährlichste Zeckenart in unseren heimischen Gefilden. Er überträgt beispielsweise Borrelien, FSME, Anaplasmose, Ehrlichiose auf unsere Vierbeiner.

 

Treffen Sie ein paar Vorkehrungen, um sich selbst, Ihre Familie und die dazugehörigen Fellnasen zu schützen. Bleiben Sie Gefahrengebieten auf Ihren Spaziergängen fern. Informieren Sie sich, wo die größten Gefahren lauern. Meiden Sie Gras und Unterholz. Tragen Sie geschlossene Kleidung und denken Sie vor allem an einen angemessenen Parasitenschutz für Ihre Tiere. Untersuchen Sie Ihre Haustiere gewissenhaft nach dem Spaziergang oder wenn diese vom Stromern nach Hause kommen.

 

Wenn Sie einen Zeckenbiss bei Ihrem Tier entdecken, entfernen Sie die Zecke so schnell wie möglich. Experimentieren Sie bitte nicht mit Alkohol, Öl oder ähnlichen Dingen. Beobachten Sie Ihr Tier genau. Treten Veränderungen auf oder haben Sie kein richtiges Werkzeug zur Hand, zögern Sie nicht lange und holen Sie sich Hilfe.

 

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!

Ob bei der Wahl des richtigen Mittels für Ihr Tier oder wenn es doch zu einem Zeckenbiss gekommen ist.

 

Weitere Infos finden Sie hier.